Freitag, 28. Februar 2014

Flowers need to be cared for


Kommentare:

Markus hat gesagt…

Walter, wenn ich Deine letzten Bilder Revue passieren lasse - scheinst Du in einer übemäßig skelettreichen Gegend zu leben!

Uwe hat gesagt…

Wie Markus ist auch mir diese monothematische Zuspitzung auf den Knochenmann aufgefallen. Doch der Bildwitz wie auch der Humor in der Zusammenstellung von Foto und Titel lassen mich nicht darauf schließen, dass Du, lieber Walter, kaum im Ruhestand, nur noch über das uns allen blühende Schicksal nachdenkst. Aber ein Zufall ist es sicherlich auch nicht, oder? ;-)
Gruß, Uwe

Walter Neiger hat gesagt…

@ Uwe, da kommt mir ein Zitat von Ernst Ferstl in den Sinn:
Nichts in unserem Leben geschieht ohne Grund. Der Rest ist Zufall.

haushundhirschblog hat gesagt…

Es scheint eine momentane Mode zu sein, sich so gänzlich nackt ins Fenster zu stellen.
Wenn ich die letzten drei Bilder zusammen nehme, ein wunderbarer kleiner Totentanz ... der mir sehr gefällt!
Viele Grüße,
dm

Fritsch hat gesagt…

Der Blume ist es am Ende wahrscheinlich egal, wer sich um sie kümmert. Ich aber bleibe einmal mehr verwirrt & erheitert stehen ob Deines wunderbaren Auges & Deines großen Humors, mein Freund!

Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

Francis Juif hat gesagt…

Si la femme à la fenêtre est un thème classique en peinture, celui du squelette à la fenêtre pourrait le devenir pour la photographie sur la lancée de ce très réussi exemple, cher Walter.