Donnerstag, 30. Mai 2013

reflection


Kommentare:

Uwe hat gesagt…

Ein Foto wie eine Kippfigur:
Zunächst sieht man den sinnlichen Mund und die zierliche Nase, dann tauchen die undeutlichen Refexe im Hintergrund auf und zuletzt erkennt man die Silhouette des Fotografen. Alles auf einer Ebene zusammengeführt, einer spiegelnden Fensterfläche. Man wechselt zwischen dem Dargestellten hin und her, kippt sozusagen vom Motiv in den (zurückliegenden) Prozess seiner Entstehung und vice versa.
Gruß, Uwe

Nadja hat gesagt…

Beautiful!
Greetings!
XXX

Fritsch hat gesagt…

Selbstreflektion in vielen Sinnen. Das ist einfach mal perfekt, mein Freund.

Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

UIFPW08 hat gesagt…

Nice shot
Morris