Mittwoch, 24. April 2013

Quelle Malheur


Gestern passiert, nicht 5 vor 12, nein, 5 nach 12, in der Mittagspause, zum Glück war‘s
nicht der Zeigefinger, sonst hätte ich meinem geliebten Hobby nicht sofort wieder nachgehen können. a picture a day keeps the doctor away!

Kommentare:

Markus hat gesagt…

Walter, alles Gute!

Da wirst Du wohl für einige Zeit deine Kamera wie der Adel die Teetasse halten müssen ;)

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Na lieber Walter, da hast noch Glück im Unglück gehabt. Gute Besserung!

Natürlich wie gewohnt von Dir, hast Du auch aus diesem "Anlass" ein perfektes Bild gezaubert...

Liebe Grüsse Dir

Hans-Peter

Denis Shelby hat gesagt…

that's good..one X-ray is more than enough ;–)

Uwe hat gesagt…

Oh, wie konnte das denn passieren? Ich schließe mich den guten Genesungswünschen der anderen Kommentatoren an.
Und doch ist Dir mit der heutigen Foto-Zusammenstellung wieder etwas gelungen, dass uns Betrachter anleitet, über das Wesen der Licht-Bildkunst nachzudenken.
Weiter so, auch mit abstehendem kleinen Finger.
Liebe Grüße, Uwe

muetzenfalterin hat gesagt…

Auch von mir gute Besserung!

Nadja hat gesagt…

Auch!
Cool photo though!
XXX

Walter Neiger hat gesagt…

Liebe KommentatorInnen,
Schlicht und einfach ausgerutscht und mit der Hand an die geschlossene Türe geknallt. That's it.
Danke für die Genesungswünsche!

Martina hat gesagt…

uuuiii.
Alles Liebe und gute Besserung!!!

Und ja, das Fotopaar zeugt von einem gesunden schwarzen Humor!

Fritsch hat gesagt…

Gute Besserung, lieber Walter. Und ich wusste immer, dass das Fotografieren gefährlicher ist, als es aussehen mag, mein Freund. Oder war es doch die profane Hausarbeit die so gefährlich ist?

Vielel Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.