Freitag, 29. März 2013

la revolution


Kommentare:

Uwe hat gesagt…

Eine Revolution ist auch, wie Du immer wieder den etwas ver-rückten Blickpunkt, die vieldeutige Perspektive, den verfremdenden Auschnitt findest, mit denen Du die oft vertrauten Motive der Erscheinungswelt mit hintergründigem Sinn auflädst, so wie hier: ein ordinäres Plakat wird in seiner verbalen Botschaft so angeschnitten, dass sein zentrales Aussagewort "Revolution" zwischen zwei aufragenden Kruzifixen erscheint, und schon spielen beim Betrachter die Sinnzusammenhänge Purzelbaum. Große Klasse, Walter!
In diesem Sinne wünsche ich Dir "umwälzende" Osterfeiertage.
Gruß, Uwe

Babzy hat gesagt…

too late :( excellent framing :)

muetzenfalterin hat gesagt…

wunderbarer Beitrag zum Karfreitag...

Nyloncamera hat gesagt…

Excellent!
:-)

Markus hat gesagt…

Ein prophetisches Bild, Walter, zumindest wenn man an den neuen Pabst denkt. (Wobei das Christentum immer schon genug revolutionäre Substanz böte, wenn man seine Anbiederung an die weltliche Macht abzieht...)

Fritsch hat gesagt…

Ich mag es sehr, wenn die Dinge neu zusammengesetzt werden. Das hat immer etwas von dem feinen Humor der Marx-Brothers. Ich mag Deine Bildkunst sehr, Walter. Wenn aber der Humor, die Anarchie & Dein großartiges Auge zusammenkommen, dann ist es jedes Mal wieder ein Fest für mich.

Vielel Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

sofasophia hat gesagt…

so fängts an ... :-)

Francis Juif hat gesagt…

Quel cadrage extraordinaire ! Allez, joyeuses Pâques !!!

Elaine- hat gesagt…

that billboard popping up between the graves is like a zombie billboard hahaha... it's a creepy combo of imagery... i like it lol