Samstag, 16. Februar 2013

self


Kommentare:

Uwe hat gesagt…

Ein Vexierbild der Extraklasse. Eines, das irritiert, ratlos macht - und ästhetisch beglückt.
Die Spiegelungen sind derart kunstvoll über- und ineinandergeblendet, dass man die Ebenen nicht auseinanderhalten kann. Der Raum wird zur Fläche und die Figur des Fotografen zur Schablone, noch dazu zur doppelten. Ein Selbstporträt, das mit dem Medium spielt, mit Flächen, die Bilder erzeugen und vervielfältigen. Der Fotoapparat ist hier eine Wunschmaschine - man muss sie nur zu handhaben verstehen und schon ist die Welt eine wunderbare Erscheinung. Großartig, Walter!
Gruß, Uwe

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Gespiegelte Spiegelung, eine grossarige Reflexion aus Raum und Zeit, lieber Walter, Foto-Kunst und Foto-Poesie in einem....

Bildergeschichten

Bilder wandeln sich
in fantastische
kleine Geschichten,

dessen Vergänglichkeit
mit der Zeit auflebt

und so zu Erinnerungen
geformt werden,
die anhaltend bleiben...

© Hans-Peter Zürcher

Liebe Grüsse von mir zu Dir

Hans-Peter

Babzy hat gesagt…

two selves are better than one ;)

Crash Ryan hat gesagt…

nice abstracty shot ...

Fritsch hat gesagt…

Die Tage des Selbstportraits. Dieses aber lässt mich einmal mehr sprachlos zurück. Und besser als Uwe hätte ich es auch garnicht ausdrücken können. Wunderbar!

Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

muetzenfalterin hat gesagt…

großartiges selbstportrait. gerade heute habe ich von dieser riesenkamera imago 1:1 gelesen,in der sich menschen selbst porträtieren...