Samstag, 23. März 2013

Verein für ...


Kommentare:

Uwe hat gesagt…

Horribel, sollte es wirklich ein solcher Verein geben. Eingetragen und gemeinnützlich. Wer geht dahin, wer ist Mitglied und zu welchem Ende trifft man sich? Ich möchte es eigentlich nicht wissen. Aber vielleicht ist es nur eine etwas altertümliche Formulierung für eine Selbsthilfegruppe. Egal, das Bild ist herrlich. Und bezeichnend bleibt, dass gerade das Feld des Vereins leer geblieben ist, wohingegen in allen anderen Worte, Abbildungen, Piktogramme Hinweise geben. Menschenkenntnis muss eben immer wieder von vorne anfangen, mit jeder Begegnung aufs Neue. Und sowas findet oder fand sich in der Schweiz, womöglich in Basel?
Gruß, Uwe

Walter Neiger hat gesagt…

Lieber Uwe
das war vor Urzeiten irgendwo in der Urschweiz und der leere Kasten hat mich fasziniert weil er eben leer war. Ich bin genauso deiner Meinung: "Menschenkenntnis muss eben immer wieder von vorne anfangen, mit jeder Begegnung aufs Neue".

muetzenfalterin hat gesagt…

Der Kasten ist leer, bis auf etwas, das beinahe aussieht wie ein Auge, und bis auf einen Fleck. Ich finde das erzählt viel. Wie alle Bilder hier.

sofasophia hat gesagt…

so ein tolles bild. eins das runzeln und schmunzeln lässt ...
danke!

Markus hat gesagt…

Ach wenn's mit der Menschenkenntnis doch nur so einfach wäre, dass man sie in einem Kasten aushängen kann!

Selbst damals muss es schon schwierig gewesen sein, und heute, wo auch das fremdeste nur noch einen Mausklick entfernt ist? Nah schon, aber erkannt?

Anonym hat gesagt…

Ha! - I don't speak German, but I was intrigued and looked up the words in a dictionary. Great shot :)

Fritsch hat gesagt…

Die Kenntnis & Erkenntnis sind wohl die schwierigsten Schritte, die wir zu unternehmen haben. Aber auch die spannendsten. Immer für eine Überraschung gut sein, bereit die bestehenden Vorstellungen über Bord zu werfen & erneut zu lernen. Und wie Uwe schon schrieb: Bild ist herrlich!

Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.