Samstag, 9. Februar 2013

pollution


Kommentare:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Eine schwere Last, klasse beobachtet liebr Walter...

Liebe Grüsse Dir

Hans-Peter

ROLAND hat gesagt…

Nice photo!

annesophie hat gesagt…

détail bien saisi!la pollution,oui partout!

Uwe hat gesagt…

Ja, die Graffiteure. Sie beleben unsere urbanen Oberflächen, manchmal mit Witz und Humor, manchmal mit Kunstfertigkeit und ästhetischer Brillianz. Bisweilen helfen sie auch, gegen die sinnliche Umweltverschmutzung, die in unseren Städten herrscht. Ihre Farben und Linien lenken ab, schaffen Freiräume für die Fantasie. Gut, dass es Fotografen gibt, die ihre Werke in situ zu schätzen wissen und sie für bild-würdig erachten.
Das Beispiel hier ist direkt und simpel: Jede Autofahrt verschmutzt die Umwelt und bringt uns dem Tod näher. Deutlicher kann man es nicht verbildlichen.
Gruß, Uwe

sofasophia hat gesagt…

hallo walter

durch uwes spazierensehen-blog bin ich auf dein blog gestossen. grosses kino, was du mit deinen schwarz-weiss-bildern ausdrückst! kompliment!

ganz spontan frage ich dich deshalb, ob du lust hast - quasi als schlussbouquet der laufenden serie - bei unserm ausstellungszyklus "löcher, lücken, fehler und co." auf pixartix_dAS bilderblog (pixartix.wordpress.com) mitzumachen. >>> eine woche lang jeden tag ein bild. (18.-22.2.).

uwe hat übrigens schon zweimal mitgemacht. :-)

bitte antworte mir doch per mail, ob du magst. ich kann dir dann auch gerne weitere details zu bildgröße oder so geben.

liebe grüsse
sofasophia

Fritsch hat gesagt…

Pollution oder Drecksschleuder mal schön?

In jedem Fall: Urban! Kunstvoll! Schön! Und so wahr!

Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.